Mobilität 2016

Es ist mal wieder Freitag und ich sitze in der Bahn in Richtung Heimat. Seit vor über einem Jahr mein Auto den Dienst quittiert hat muss ich also nun mangels Geldmitteln, für einen neuen Wagen, mit der Bahn fahren. Ich muss dazu sagen dass man mit dem Auto für die Strecke selten länger als maximal 90 Minuten gebraucht hat und es an guten Tagen auch in einer Stunde schaffen konnte ohne großartig zu heizen auf der Autobahn. Ich ärger mich jedes mal dass ich mit der Bahn gut 3 Stunden unterwegs bin und 3-4 mal umsteigen muss.

Natürlich kann man in der Bahn arbeiten oder lesen oder die Zeit sinnvoller nutzen als beim Autofahren das steht für mich außer Frage, das heißt aber nicht dass ich jetzt wesentlich länger Zeit in der Bahn verbringen möchte als nötig wäre. Ich bin also sowas von davon überzeugt dass es für mich persönlich die bessere Wahl wäre wieder auf ein eigenes Auto umzusteigen. Das Deutschland das Land des Autos ist wundert mich also nicht und ich frage mich ob es irgendein Land gibt in dem die öffentlichen Verkehrmittel so gut funktionieren dass man wirklch im realen Leben ohne eigenen Kraftfahrzeug auskommt.

Übrigens habe ich auch mal darüber nachgedacht das schlimmste Stück der Strecke mit einer CarSharing-Karre zu überbrücken aber erstens ist diese ganze CarSharing Modell komplett unbenutzbar es sei denn ich möchte innerhalb Berlins von A nach B fahren. Es ist nämlich nicht vorgesehen mit dem Auto von Stadt A nach Stadt B zu fahren und es dann in Stadt B das Auto stehen zu lassen. Das wäre das einzige wofür ich diesen CarSharing Dienst benötigen würde, weil wenn ich ehrlich bin innerhalb der meisten großen Städte in denen ich die letze Zeit war funktioniert der ÖPNV so gut dass ich innerhalb der Stadt auf das Auto noch am ehesten verzichten kann.

Kurz gesagt frage ich mich ernsthaft ob sich das in meiner Lebenszeit noch grundlegend ändert.

CC BY-SA 4.0 Mobilität 2016 von Marvin ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Autor: Marvin

Anfang-Mitte 20,technikbegeistert,politisch nicht völlig uninteressiert und wohl bald wieder Student.

Schreibe einen Kommentar