Es ist entschieden

Ich bin lange Zeit zu meinem Ausbilungsbetrieb gependelt bevor ich nach einem, oder anderthalb Jahren, in meine erste eigene Wohnung gezogen bin. Mein Elternhaus und mein Ausbildungsbetrieb sind ziemlich genau 100km voneinander entfernt.

Die Strecke jeden Tag 2 mal zu fahren, war nicht nur äußerst unökologisch sondern auch noch zeitraubend, anstregend und teuer.

Meine Ausbildung neigt sich langsam dem Ende zu und ich musste die Entscheidung treffen ob ich hier studieren und arbeiten will oder ob ich wieder nach Hause ziehe und in Düsseldorf studiere und arbeite. Ich habe mich dazu entschlossen wieder nach Hause zu ziehen, und zwar aus folgenden Gründen: Fast mein ganzer Freundes und Bekanntenkreis wohnt in der Gegend, seit ich alleine wohne ist das ganze, bedingt durch die Entfernung, etwas eingeschlafen, ich erhoffe mir durch den Umzug also mehr soziale Interaktion. Desweiteren ist meine Wohnung mit irgendwas zwischen 30 und 40m² nicht die größte und verkehrstechnisch ist das Kaff hier eine Katastrophe, das alles wäre definitiv besser wenn ich wieder zurückziehe. Und der wichtigste Punkt: Es fühlt sich einfach richtig an!

Ich bin schon fleißg dabei Bewerbungen zu schreiben, heute habe ich ersteinmal meinen Lebenslauf auf Vordermann gebracht, gestern habe ich mir Unternehmen herausgesucht bei denen ich mich bewerben möchte. Und die Woche werde ich noch Bewerbungsfotos machen lassen müssen und dann mal gucken wieviele Einladungen zu Vorstellungsgesprächen ich bekomme.

 

CC BY-SA 4.0 Es ist entschieden von Marvin ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Autor: Marvin

Anfang-Mitte 20,technikbegeistert,politisch nicht völlig uninteressiert und wohl bald wieder Student.

Schreibe einen Kommentar