Digitalstrom

So langsam kommt das Ende meiner Ausbildung in Sichtweite und ich freue mich auf das Studium dass ich danach anstrebe, aber so ein wenig wehmütig werde ich doch schon.  Ich bin wirklich sehr glücklich mit meinem Betrieb, und ich denke es gibt sehr viele Azubis die nicht soviel Glück haben wie ich und das weiß ich zu schätzen.

Am Wochenende habe ich mal wieder Freunden geholfen weiter an ihrem Rennauto zu schrauben, die Elektrik von der Karre ist irgendwie total vermurkst aber das wichtigste haben wir jetzt unabhängig von der original Elektrik verkabelt. Ein paar Relais und Schalter hatten wir noch übrig, ich hab dann eine Blende gefräst, noch ein Relaisträger aus Alu-Dibond, und noch ein paar Meter Kabel und schon funktioniert die Wischwasserpumpe, die Scheibenwischer und die Benzinpumpe. Ich bin mal gespannt wie viele Wochenenden wir noch brauchen bis der Wagen läuft, aber ich denke wir schaffen das schon. Ich habe heute erfahren dass wir den fehlenden Stecker für die Benzinpumpe wohl nicht mal eben so bekommen werden, also werde ich am Wochenende wohl probieren mal selber einen Stecker zu gießen. Der Plan ist die Buchse mit Trennmittel einsprühen, die entsprechenden Klemmen anschließen und das ganze dann noch einen Rand aus Klebeband über den Stecker und anschließend das ganze entweder mit Silikon oder Epoxydharz vergießen. Ich denke das sollte so klappen wie ich mir das vorstelle, aber ich werde mal ein paar Bilder machen und berichten wie es geklappt hat.

Dann habe ich von der Schwester meiner Freundin vor Wochen schon eine Serienempfehlung bekommen, der ich viel zu lange nicht nachgekommen bin. Es geht um Scorpion, die Serie handelt von einer Gruppe Genies die für die Behörden arbeiten und die kniffligen Fälle lösen. Sie ist ganz unterhaltsam allerdings gibt es auch ein paar Aspekte an der Serie die mich stören: zum einen die, irgendwie für amerikanischen Serien übliche, Liebesgeschichte einer der Protagonisten und die etwas vereinfachte Darstellung der Welt eines Genies, aber ich denke zur Unterhaltung kann ich die Serie durchaus empfehlen. Was mich persönlich allerdings ein wenig irritiert, die Mimik und die Körperhaltung des Protagonisten erinnert mich teilweise ein wenig an Dexter.

Letze Woche habe ich mal ein bisschen über Digitalstrom recherchiert und mir schwant böses. Die Schalter sollen quasi über die Stromleitung „intelligente Lüsterklemmen“ ansteuern. Ich würde mal fast behaupten um Verschlüsselung hat sich da wahrscheinlich keiner gekümmert. Auf der Digitalstrom Homepage wird auch damit geworben dass man seine Türöffnung darüber laufen lassen könnte. Ich denke es dürfte nicht so schwer sein mit Zugang zu einer dementsprechenden Stromleitung (z.B. eine Steckdose) das selbe Signal zu senden, oder mitzuhören. Ich würde gerne mal damit rumspielen, ich habe bis jetzt noch nix dazu im Internet gefunden, allerdings sind die Teile sogar relativ teuer um damit mal eben rumzuspielen. Mal schauen vielleicht komme ich ja durch Bekannte irgendwie ein wenig günstiger an die Teile dran um mir da das ganze mal anzuschauen. Ich frage mich auch wie die Trennung von dem Stromkreis im Haushalt zu dem öffentlichen Stromkreis aussehen soll. Ich könnte mir auch vorstellen dass überhaupt keine Trennung vorhanden ist. Also schätze ich mal, mit ein bisschen technischem Know How dürfte es möglich sein dass Licht beim Nachbarn aus- oder einzuschalten. Allerdings sind das nur Vermutungen da ich bis jetzt noch keine Chance hatte mir so ein System mal in Live anzusehen.

 

 

 

 

 

 

 

CC BY-SA 4.0 Digitalstrom von Marvin ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Autor: Marvin

Anfang-Mitte 20,technikbegeistert,politisch nicht völlig uninteressiert und wohl bald wieder Student.

Schreibe einen Kommentar