Werkzeug

Langsam wird es Ernst mit meiner Abschlussprüfung, morgen habe ich den Termin für mein Fachgespräch, für diejenigen unter euch die mit sowas nicht vertraut sind eine kurze Erklärung.
Ich habe einen betrieblichen Auftrag durchgeführt und diesen mit Bildern, Erklärungen und betrieblichen Dokumenten auf ca. 20 Seiten Dokumentiert, diese Dokumentation habe ich bei der IHK eingereicht. Morgen stehe ich dann also vor dem Prüfungsausschuss der, meines Wissens nach, aus 5 Leuten besteht und stelle mein Projekt kurz vor, erkläre was ich gemacht habe und dann stellen mir die Leute aus dem Ausschuss Fragen, ein Fachgespräch halt.

Ich mache mir keine großartigen Sorgen dass ich nicht bestehen könnte, ich weiß dass ich das was ich mache gut kann, und ich weiß auch dass ich prinzipiell gut vorbereitet bin, aber ein kleines bisschen Nervenkitzel ist schon dabei. Ich habe jetzt eben dem hiesigen CopyShop einen Besuch abgestattet um mir ein paar Seiten meiner Dokumentation auf OHP-Folie ausdrucken zu lassen und in dem Zuge auch gleich meine Dokumentation in Hochglanz auf schwerem Papier ausdrucken und binden zu lassen. Nicht dass das nötig gewesen wäre, ich musste die Dokumentation als .pdf zur IHK schicken, aber ich würde mir selber quasi ein Stück meiner Gesellenprüfung gerne ins Regal stellen, als Erinnerung sozusagen.

Zu Beginn meines  Wochenendes ging der Küchenterror weiter an dem ich letztes Wochenende aufgehört habe. V&F haben eine neue Küche und das artete alles in einem riesigen Chaos aus aber ich denke mittlerweile ist das gröbste überstanden und viele Schränke sind auch schon eingeräumt. Und soviel habe ich dann doch nicht getan, ein paar Leitungen verlegt, den Herd und den Ofen  fachgerecht angeschlossen und ein paar Löcher gebohrt, einfach generell ein bisschen Hilfestellung gegeben. Das Hauptproblem bei der Aktion war einfach dass übertrieben gesprochen 10 Leute gemessen haben 10 Leute Ideen hatten und jeder so ein bisschen sein Ding gemacht hat und keiner so genau wusste wie der andere jetzt was geplant hatte. Und wegen sowas bin ich ein Freund von ZEICHNUNGEN. Kurz ne Skizze im CAD gemacht und schon kann jeder direkt sehen wie man sich etwas gedacht hat. Dazu kommt dann auch noch dass man als junges Pärchen wie V&F die beide keinen Handwerklichen Beruf ausüben natürlich auch nicht den einfachen Zugang zu gutem Werkzeug hat und man sich immer alles zusammensuchen bzw. erfragen muss.
Ich für meinen Teil bin was Werkzeug angeht ziemlich verwöhnt, ich bin auch damit groß geworden dass man immer gutes und passendes Werkzeug zur Verfügung hat. Klar ich kann die Arbeitsplatte auch mit der Stichsäge kürzen, aber mit der Tischkreissäge ist das schon angenehmer und präziser. Ein gutes Beispiel sind Bohrer, ein kurzer Appell meinerseits:
Leute, Bohrer sind VERBRAUCHSGEGENSTÄNDE wenn ihr vorhabt irgendwas zu bauen für das ihr Löcher bohren müsst wie z.B. für die Hängeschränke eurer Küche, kauft nicht nur einen Bohrer in der passenden Größe und für das passende Material sondern meinetwegen 5, und wenn ein Bohrer stumpf ist, ab in die Tonne damit und NICHT in die Werkzeugkiste. Wenn ihr nur einen Bohrer verschleißt, super, Montag in den Baumarkt und die restlichen 4 zurückgeben. Aber wenn ihr nur einen Bohrer habt, und der ist stumpf oder bricht aber oder was weiß ich was passiert, ärgert ihr euch viel mehr darüber dass ihr jetzt nicht weiterkommt weil der Baumarkt zu ist.

Generell lässt sich glaube ich sagen je besser das Werkzeug desto angenehmer ist es zu arbeiten, ich will damit nicht sagen dass man mit improvisiertem Werkzeug nicht vernünftige Sachen machen kann aber einfacher wird es dadurch nicht. Wobei es sich auch nicht für jeden lohnt teueres Werkzeug zu kaufen, aber wenn ihr was kauft dann holt euch direkt was vernünftiges das hält dann in der Regel auch euer Leben lang. Oder sucht euch Freunde die Zugriff auf vernünftiges Werkzeug haben.

Heute mal eher nur ein kurzer Post, ich werde jetzt den Rechner zuklappen, das Haus verlassen und mal eine Runde drehen um meinen Kopf frei zu pusten.

Haltet die Ohren steif.

 

 

 

CC BY-SA 4.0 Werkzeug von Marvin ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Autor: Marvin

Anfang-Mitte 20,technikbegeistert,politisch nicht völlig uninteressiert und wohl bald wieder Student.

Schreibe einen Kommentar