Ein interessantes Wochenende

Das vergangene Wochenende fing ziemlich beschissen an, allerdings konnte es dann auch nur noch besser werden und das tat es dann auch. Die Kurzfassung: Eine Autopanne, ein Umzug/Renovierung, ein Motorradverkauf und ein Abendessen.

Am Freitag mussten wir einen außerplanmäßigen Stopp auf dem Standstreifen der A3 einlegen, da im Stop&Go Verkehr am Kreuz Köln Ost eine kleine Rauchschwade aus dem Bereich Radhaus auf der Fahrerseite kam. Als wir auf dem Standstreifen in Ruhe nachsehen konnten fiel mir auf dass die Felge extrem heiß war, ebenso die gesamte Bremsanlage, da wir allerdings keine Bremsorgien hinter uns hatten tippte ich auf einen defekten Bremssattel und wir riefen den ADAC an der auch eine Stunde später eintrudelte und uns in die Werkstatt unseres Vertrauens brachte. Da wir vorher schon dort angerufen hatten wussten die Jungs und Mädels dort bescheid und der ganze Besuch dauerte gefühlte 5 Min. Auto abladen, Schlüssel abgeben, Leihwagen schnappen und losfahren.

Samstag war usprünglich ein Umzug geplant der um 9:00 Uhr starten sollte allerdings verzögerte sich das ganze aus diversen Gründen, die in niemandes Macht standen, auf dann letztendlich 16:00 Uhr. Die überraschend gewonnene Zeit nutzten wir dann für diverse kleinere Einkäufe, und wir stellten das Motorrad meiner Freundin zum Verkauf ins Internet, das wollten wir schon seit  Wochen erledigt haben, aber irgendwie hat man es einfach weiter vor sich hergeschoben. Eine Stunde nach dem das Inserat online gegangen ist, hat sich schon der erste potentielle Käufer für den Sonntag angekündigt.

Bei dem Umzug habe ich mich dann erfolgreich vom Tapete abkratzen gedrückt indem ich im Keller die neue Waschmaschine und den Trockner angeschlossen habe. In dem Zug musste noch eine Aufputzsteckdose und die dementsprechende Zuleitung ersetzt werden. Der Sicherungskasten sah extrem chaotisch aus, ich schätze es wurden mal größere Renovierungsarbeiten in dem Haus vorgenommen und man hat sich etwas Aufwand sparen wollen deswegen hat man die alten jetzt unbenutzen Leitungen einfach im Kasten liegen gelassen. Ich habe dem Hausherren empfohlen das ganze nochmal vom Elektrofachbetrieb seines Vertrauens überprüfen zu lassen. Um 22 Uhr war dann, den neuen Nachbarn zu Liebe, auch schon Schicht im Schacht. Wir tranken noch ein Bier zusammen und dann löste sich die Runde auch so langsam auf.

Sonntag gab es ein hervorragendes Frühstück mit jeder Menge Schlemmereien die ich mir so gut es ging verkniffen habe, außer ein halbes Franzbrötchen. Und J. hat mir wiedereinmal eine Hose gekürzt und einen Knopf wieder angenäht. Auch an dieser Stelle noch einmal vielen Dank dafür. Dann wurde das Motorrad verkauft und dann ging es weiter zu V.+F. die uns zum Essen eingeladen hatten. Es wurde ein geselliger Abend mit gutem Essen, und interessanten Gesprächen, ich wäre auch gerne noch länger geblieben aber die 100 km Heimweg und die fortgeschrittene Uhrzeit machten mir das leider einen Strich durch die Rechnung. An dieser Stelle nochmal Danke an V. und F. für den Sodastreamer ich werde gleich mal losmarschieren und mir ne CO2 Flasche besorgen, der Bioladen um die Ecke hatte die im Programm wenn mich nicht alles täuscht.

Das war mein Wochenende, ich habe mir zwar noch Gedanken um ein kleines Netzwerk gemacht dass ich eventuell für die frischgebackenen Hauseigner bauen soll, aber dazu an anderer Stelle mehr, wenn das ganze etwas konkretere Züge annimmt.

CC BY-SA 4.0 Ein interessantes Wochenende von Marvin ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Autor: Marvin

Anfang-Mitte 20,technikbegeistert,politisch nicht völlig uninteressiert und wohl bald wieder Student.

Schreibe einen Kommentar