Jobwechsel

Da ich ja im Urlaub nicht so oft gebloggt habe wie ich es mir vorgenommen habe, versuche ich nun mal meine Schlagzahl im Alltag zu erhöhen. Das sollte mir im Moment auch leichter fallen da ich einiges zu berichten habe.Ich will direkt zur Sache kommen, ich habe heute gekündigt. Ich wollte mich beruflich etwas weiterentwickeln und mal etwas anderes kennenlernen und habe ein paar Bewerbungen rausgeschickt. Die Resonanz war durchweg positiv, was mich sehr gefreut hat. Und auch die Telefoninterviews verliefen gut,  ich erhielt auch mehrere Einladung zu Vorstellungsgesprächen. Von denen ich bis jetzt nur das meines favorisierten Jobangebots wahrgenommen habe. Und da die Rahmenbedingungen stimmen und die Firma mich gerne einstellen würde habe ich zugesagt und musste dann heute meinen jetzigen Job bei meinem ehemaligen Ausbildungsbetrieb kündigen.

Ich muss dazu sagen ich arbeite seit mittlerweile fast 4 Jahren hier, ich habe meine Ausbildung hier absolviert, ich durfte sehr viel lernen, ich hatte sehr viele Freiräume und Gestaltungsmöglichkeiten. Kurzum ich war hier sehr zufrieden, weswegen es auch ein komisches Gefühl war ins Büro zu gehen und meiner Chefin die Kündigung zu überreichen. Aber es ist alles ganz entspannt gelaufen, es gibt keinerlei böses Blut oder so etwas. Tja und jetzt arbeite ich noch bis Ende Oktober hier, und fange danach als eine Art Außendienstmitarbeiter an. So wie es sich bei dem Einstellungsgespräch dargestellt hat werde ich wohl ca. 2 Wochen im Monat in Hotels verbringen, die restliche Zeit habe ich Aufträge zu denen ich von meinem Wohnort pendeln kann. Ich bin sehr gespannt auf die neue Stelle, und freue mich, auch wenn man etwas gewohntes aufgibt.

Ich bin sehr gespannt wie mir das Leben so gefällt wenn ich ständig unterwegs bin und quasi aus dem Koffer leben muss, aber ich denke ich kann ganz gut damit umgehen und für mein Privatleben ist das auch nicht wirklich die Katastrophe da ich meine Freundin, meine Familie und meine Freunde jetzt eigentlich auch nur am Wochenende sehe. Aber da ich auch die Möglichkeit habe bei Abschluss eines Auftrags auch schon früher abzureisen erhoffe ich mir hier sogar etwas mehr Zeit mit meinen Liebsten.

Naja das war es eigentlich auch schon, die anderen Neuigkeiten werde ich nochmal in eigenen Beiträgen ansprechen. Haltet die Ohren steif.

 

CC BY-SA 4.0 Jobwechsel von Marvin ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Autor: Marvin

Anfang-Mitte 20,technikbegeistert,politisch nicht völlig uninteressiert und wohl bald wieder Student.

Schreibe einen Kommentar