Neuigkeiten…

Ich habe hier schon ein paar Monate nichts mehr geschrieben, das lag zum einen daran das ich durch den neuen Job zeitlich doch mehr eingespannt bin als ich dachte, und zum anderen daran dass ich mit meiner Freundin zusammengezogen bin.

Eigentlich wollten wir erst in ein paar Monaten zusammenziehen, allerdings haben wir dann eine Wohnung gefunden die alle unsere Kriterien erfüllt hat, geografisch für uns beide sehr gut liegt, und in unserem Budget liegt. Der einzige Haken an dieser Wohnung war der Termin zu dem die Wohnung frei wurde, wir hätten gerne noch 2 – 3 Monate gewartet, allerdings mussten wir zum 1.1 einziehen, wir hatten also knapp einen Monat um alles vorzubereiten, und Möbel zu bauen. Wir wollten unser Bett und den Couchtisch selber bauen da wir nicht wirklich etwas gefunden haben dass uns gefallen hätte, und dazu noch zu den schon vorhandenen Möbeln gepasst hätte. Da ich im Betrieb meines Vaters Zugang zu allen möglichen Maschinen und Werkzeugen, und mit meinem Vater und meiner Freundin auch noch sehr kreative und talentierte Helfer habe, beschlossen wir das Bett und den Tisch einfach selber zu bauen. Im Prinzip kann das ganze auch jeder ohne Probleme nachbauen, auch wenn man die Konstruktion des Bettes bei weitem nicht so massiv bauen müsste, aber Sachen „Solide“ zu bauen liegt bei mir in den Genen. Wenn ich Zeit und Muße habe werde ich von den Möbeln mal ein paar Bilder hochladen, die Skizzen einscannen und ein paar Tipps geben falls jemand Interesse daran hat das ganze nachzubauen oder sich ein paar Ideen zu holen.

Auf jeden Fall wohne ich jetzt quasi wieder in der Heimat und wir sind beide bis jetzt sehr glücklich mit der Entscheidung, klar müssen sich manche Abläufe noch ein bisschen einschleifen aber ich denke das kommt mit der Zeit. Was wir beide partout nicht hinbekommen ist die Überlegung was wir essen wollen, wir sind immer schon froh wenn wir zum Essen eingeladen sind weil wir uns dann nichts überlegen müssen. Gibt es nicht sowas wie ein 365 Tage Kochbuch? Quasi wie so ein Kalender bei dem man die einzelnen Tage so abreißt?

Ja ansonsten gibt es nicht viel zu berichten, durch den neuen Job bin ich viel unterwegs, ungefähr zwei Wochen pro Monat bin ich im Hotel. Die Arbeit an und für sich ist okay, es kommt sehr darauf an wie die Prüfumgebung ist und ob einem zugearbeitet wird seitens des Kunden, und mit welchen Kollegen man unterwegs ist. Aber ich denke das ist in jedem anderen Job nicht viel anders es gibt immer Kollegen mit denen man etwas besser zurecht kommt als mit anderen. Wenn eine Woche gut läuft hat man auch mal die Möglichkeit sich einen Freitag „rauszuarbeiten“ das ist dann quasi ein verlängertes Wochenende, allerdings habe ich das bis jetzt erst zwei mal geschafft, aber ich war auch noch auf vielen Lehrgängen zwischendrin.

Naja jetzt habe ich auch erstmal genug geschrieben, am Wochenende steht noch ein Umzug an aber wenn ich Zeit finde werde ich vielleicht mal was zu dem Bett schreiben. Ich geh jetzt was essen…

CC BY-SA 4.0 Neuigkeiten… von Marvin ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Autor: Marvin

Anfang-Mitte 20,technikbegeistert,politisch nicht völlig uninteressiert und wohl bald wieder Student.

Schreibe einen Kommentar